Publikationen
Meine Bücher

klardeutsch

Klardeutsch.

Neuro-Rhetorik nicht nur für Manager

München 2010 (2., erweiterte Auflage)

 

Der Autor gibt einen faszinierenden Einblick in das Wunder der Sprache. Er zeigt, wie Neurobiologen und Psycholinguisten mit hochmodernen bildgebenden Verfahren dem Gehirn beim Zuhören und Lesen zusehen und welche verblüffenden Erkenntnisse wir daraus für unseren Alltag ziehen können.
Reiter spannt den Bogen von den Anfängen der Sprache bis zum modernen Hirnsprachlabor. Er beweist, dass einfache, konkrete und bildhafte Wörter besser sind als jedes Managerkauderwelsch. Er zeigt, warum unser Gehirn an komplizierten Sätzen scheitern muss. Er legt dar, wie man die Phantasie der Zuhörer anregt, ihre Erinnerung anzapft und an ihre Gefühle appelliert.
Das Buch verbindet anspruchsvollen Wissenschaftsjournalismus mit zahlreichen praktischen Tipps. Es hilft jedem Leser, sich in seiner Alltagskommunikation die Ergebnisse der Hirnforschung zur Sprache nutzbar zu machen.

 

 

 

51MIfHPH3TLSchlaue Zellen.

Das Neuro-Buch für alle, die nicht auf den Kopf gefallen sind.

Gütersloh 2012

Unser Gehirn – wie es funktioniert und wie wir es auf Trab bringen
Was hat ein Affe in einem Labor in Parma mit Werbung für teure Autos zu tun? Warum sollten wir bei einem Autounfall niemals einem Zeugen glauben? Warum war Mutter Teresa auch nur eine Egoistin? Können wir unser Gehirn auf natürliche Weise dopen?
Die Hirnforschung ist die Leitwissenschaft des 21. Jahrhunderts. Doch was bedeuten ihre faszinierenden Erkenntnisse für meinen Alltag? Markus Reiter zeigt in seinem neuen Buch, wie uns die Neurowissenschaften klüger, erfolgreicher und wachsamer gegen Manipulationsversuche machen können. Mit ihren Erkenntnissen erfahren wir, wie unser Gehirn funktioniert, wie wir sein intellektuelles Potential besser ausschöpfen und uns selbst und unsere Entscheidungen besser verstehen können.

 

 

 

 

kultur-fuer-banausen-reiter

Kultur für Banausen

Alles was Sie wissen müssen, um mitreden zu können.

(mit Tim Schleider) Köln 2010

Worin unterscheidet sich gute Popmusik von Kommerzmüll? Was ist an Opernarien so schön? Wieso kostet eine mit Farbklecksen überzogene Leinwand so viel Geld? Ob Theater, Philosophie, Ballett, Architektur oder Film – nach der Lektüre dieses augenzwinkernden Buches bleibt keine Frage zu kulturellen Themen mehr offen. Es sorgt nicht nur für besseres Verstehen, sondern auch für Kulturbegeisterung.

 

 

 

 

 

 

 

 

xxxxx_Wappis_PP

Perfekt schreiben

Ratgeber-Taschenbuch

(mit Steffen Sommer) München 2013 (4. Auflage)

Egal, ob es sich um Konzepte, Vorlagen, Protokolle oder Presseinformationen handelt – Texte müssen einfach und klar sein, damit sie den Leser ansprechen und Wirkung erzielen. Wie das geht, erfahren Sie Schritt für Schritt in diesem Ratgeber für die Praxis. Mit grundlegenden Tricks und Kniffen für Autoren von Online-Texten. „Perfekt schreiben“ erscheint aufgrund seines großen Erfolges bei den Lesern bereits in der vierten, erweiterten und überarbeiteten Auflage.

 

 

 

 

 

 

 Cover_Überschrift_2 AuflageÜberschrift, Vorspann, Bildunterschrift

Fachbuch zu Kleintexten

Konstanz 2009 (2. Auflage)

Gute Kleintexte sind eine Einladung an den Leser. Sie machen ihn neugierig auf den Artikel, der ihn erwartet, und ziehen ihn in den Text. Die Regeln dafür erläutert Markus Reiter in diesem Buch anhand zahlreicher Positiv- und Negativbeispiele. Reiters Tipps sind stets praxisnah und lassen sich im Redaktionsalltag gut umsetzen. Die 2. Auflage wurde überarbeitet und um viele Beispiele ergänzt. In der Neuauflage geht es auch um Kleintexte im Internet, zum Beispiel Teaser.

 

 

 

 

Cover_Der Relaunch

Der Relaunch

Zeitung – Zeitschrift – Internet

(mit Eva-Maria Waas) Konstanz 2009 (4. Auflage)

An zahlreichen Beispielen erläutern die Autoren, wie eine zeitgemäße Optik für Zeitungen, Zeitschriften und Online-Auftritte aussieht. Sie geben handfeste Tipps, worauf es bei der Neugestaltung ankommt, um größtmögliche Lesefreundlichkeit zu erreichen. Relaunch bedeutet aber mehr als grafische Überarbeitung. Darum verfolgen die Autoren einen journalistischen Ansatz, der auch auf Inhalte eingeht.

 

 

 

 

 

Öffentlichkeitsarbeit buch

Öffentlichkeitsarbeit

Ratgeber für gute PR

Heidelberg 2006

Klar kommunizieren, erkennen, was eine interessante Nachricht ist, die journalistische Arbeitsweise verstehen, Konzepte für PR-Maßnahmen, Kommunikationsinstrumente und Erfolgskontrolle – dies alles gehört zum Handwerk der Öffentlichkeitsarbeit. Markus Reiter zeigt aus journalistischer Sicht, was eine gute Public Relations-Arbeit ausmacht. Mit Checklisten, Beispielen und Formulierungstipps.

 

 

 

 

 

 

Cover_Schreibtipps_für_Studierende

Schreibtipps für Studierende

Ratgeber für Hochschulstudenten

Stuttgart 2011

Dieser kompakte Ratgeber vermittelt in sieben Schritten die wichtigsten Grundlagen für das wissenschaftliche Schreiben. Studierende erfahren, worauf es dabei ankommt: von der Themenfindung und der Formulierung der Thesen über den sinnvollen Aufbau der Argumentation bis zum richtigen Zitieren und zu einem angemessenen und verständlichen Stil. Außerdem: wie man richtig redigiert und Schreibblockaden überwindet.

 

 

 

 

 

 

 

 

Der perfekt Medienaufttritt

Der perfekte Medienauftritt

Ratgeber-Taschenbuch

München 2006

Fernsehauftritte, Hörfunkinterviews, Gespräche mit Journalisten der Tageszeitung oder eines Online-Magazins – die Chancen, sich in den Medien zu präsentieren, sind größer denn je. Wie man diese Chancen erfolgreich nutzt und vor der Kamera, dem Mikrofon und gegenüber Journalisten wirkungsvoll auftritt, zeigt dieses Praktikerhandbuch.

 

 

 

 

 

 

 

 

Reiter_5.indd

Dumm 3.0

Wie Twitter, Blogs und Networks unsere Kultur bedrohen

Gütersloh 2010

Das Buch beschreibt die Chancen und Risiken der Internetgesellschaft. Es verteidigt den Qualitätsjournalismus gegen jene Internet-Evangelisten, die professionelle Medien für überflüssig halten. Es verweist auf die Gefahr durch die Kostenlos-Mentalität und prognostiziert, wie sich die Gesellschaft im Internetzeitalter entwickeln könnte. Das Buch ist ein leidenschaftliches Plädoyer dafür, mit dem Netz verantwortungsvoll umzugehen.

 

 

 

 

 

 

 

 

Präsentieren_Buch

Perfekt präsentieren

Studieren mit Erfolg

Stuttgart 2012

Frisch an der Hochschule und plötzlich steht eine Präsentation auf dem Programm? Oder schon Erfahrung, aber mit den Feinheiten des akademischen Vortrags klappt es nicht so recht? Dieser praktische Ratgeber vermittelt in wenigen Schritten, worauf es bei der Vorbereitung einer gelungenen Präsentation ankommt, welche Hilfsmittel nötig sind und wie man das Publikum in seinen Bann zieht. Mit Checklisten, Tipps und Hinweisen sowie einem Interview mit Ranga Yogeshwar.

 

 

 

 

 

 

41qoU7SpYnL

Die Phrasendrescher

Wie unsere Eliten uns sprachlich verblöden

Gütersloh 2007

Die Phrasendrescher sind überall. Täglich müllen uns PR-Fachleute, Marketingexperten, Wissenschaftler, Politiker und Feuilletonisten mit aufgeblähten Wichtigkeiten und imposant klingenden Allgemeinplätzen zu. Markus Reiter zeigt in seiner Streitschrift anhand zahlreicher Beispiele, welches Ausmaß der sprachliche Irrsinn angenommen hat.

 

 

 

 

 

 

 

 

 Titel_Reiter_Mittelmass_648dpiLob des Mittelmaßes

Warum wir nicht alle Elite sein müssen

München 2011

Ständig ist von Eliten die Rede, die es zu fördern gelte, um Deutschlands Platz an der Weltspitze zu sichern. Wer so laut nach den Besten ruft, übersieht, dass keine Gesellschaft allein von ihren Eliten leben kann. „Mittelmaß heißt nicht Stillstand, heißt nicht, sich treiben zu lassen. Auch das Mittelmaß bedarf steter Anstrengung und eines gewissen Eifers. Es heißt aber sehr wohl, die Beschränktheit menschlicher Möglichkeiten zu erkennen – und anzuerkennen. Das Mittelmaß ist somit das menschengerechteste Maß.“